Das 7 km lange, hauseigene Salmonidenrevier der Familie Schmidt in Hohenwarth darf nur von Hausgästen befischt werden.
Der Weiße Regen verläuft abwechslungsreich und großteils naturbelassen in weiten Mäandern durch das Tal, begleitet von Auwald, Wiesen und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Ruhigfließende Teile wechseln mit raschströmenden Stücken, Prallwänden und Rückstaubereichen. Die Ufer des 8 bis 15 Meter breiten Flusses sind in in vielen Abschnitten stark bewachsen, deshalb ist Watfischen zu empfehlen, was bei Normal- und Niederwasser in den meisten Bereichen möglich ist.
Der Besatz besteht hauptsächlich aus Bachforellen, Bachsaiblingen und Regenbogenforellen. Eine gute Äschenpopulation ist ebenfalls vorhanden, manchmal gehen Äschen in beachtlichen Größen an den Haken.
Ausschließlich Fliegenfischen und Spinnfischen mit Kunstködern ist gestattet.

Zwei Teiche liegen neben dem Fluss in einer ruhigen Aulandschaft. Sie können ebenfalls befischt werden, die Wasserfläche beträgt ca. 2 ha. In den Teichen befindet sich ein Mischbesatz aus Karpfen, Schleien, Barschen, Hechten und Rotaugen.
Marius Schmidt, der Juniorchef, steht Ihnen als erfahrener und begeisteter Fliegenfischer auch gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.